Umweltmonitoring

BEOBACHTUNG DER SICH
VERÄNDERNDEN WELT

Durch den Einsatz modernster Erdbeobachtungstechnologien können maßgeschneiderte Lösungen zur Umweltüberwachung angeboten werden, die es ermöglichen, Veränderungen in unseren Ökosystemen zu identifizieren, zu quantifizieren und zu dokumentieren.

UMELTMONITORING


Die Erfassung des Status von Lebensraumbedingungen und die Überwachung von Landnutzungsänderungen ist ein integraler Bestandteil des Managements natürlicher Ressourcen. Wir liefern Geodaten zu zahlreichen Umweltparametern und unterstützen Kunden die mit natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll umgehen wollen.

LANDNUTZUNG

LANDBEDECKUNG & LANDNUTZUNGSÄNDERUNGEN

Die Landbedeckung und Landnutzung ist von grundlegender Bedeutung für die Beurteilung des Zustands und der Entwicklung der Nutzungsintensitäten in Verwaltungseinheiten oder Schutzgebieten. Landnutzungsänderungen sind wesentliche Treiber für Umweltveränderungen mit oft erheblichen Auswirkungen auf die Ökosysteme und die Lebensqualität. Daher ist die regelmäßige und rechtzeitige Erfassung der Landnutzungsänderung eine der Hauptaufgaben der Satellitenfernerkundung.

Wir bieten modernste Informationsprodukte zur Landbedeckung und -veränderung, um eine Daten-gestützte Entscheidungsfindung in der Landnutzungsplanung zu ermöglichen.

RÄUMLICHE TRENDS & STATISTIKEN

Mit unserem innovativen Klassifikationsansatz bieten wir quantitative Geoinformation zu Landnutzung- und -bedeckung an, welche genutzt werden um Statistiken der kurzfristigen als auch langfristigen Trends, von den 1970er Jahren bis heute, abzuleiten. Die satellitengestützten Informationslayer sind räumlich kohärent und höchst zuverlässig.

KLIMAWANDEL


Klimarelevante Veränderungen

Landnutzungsänderungen können erheblich zum Klimawandel beitragen. Vegetation und Böden fungieren als Kohlenstoffsenken und speichern Kohlenstoff. Wenn die Vegetationsdecke durch Waldbrände oder Waldrodung gestört wird, wird der gespeicherte Kohlenstoof als Kohlendioxid in die Atmosphäre abgegeben. Kohlendioxid und andere Treibhausgase tragen zur globalen Erwärmung bei.

Wir bieten modernste Technologien zur Überwachung der Vegetationsdecke und der Veränderungen des Kohlenstoffbestandes sowie zur Abschätzung der damit verbundenen Emissionen.

ÜBERWACHUNG VON DÜRREN

Der Klimawandel und seine weitreichenden Folgen stellen eines der bedeutendsten aktuellen und zukünftigen Probleme dar. Dürren sind extreme Wetterereignisse mit zunehmendem Auftreten im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Aufgrund des enormem Schadenspotenzials für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt ist die frühzeitige Erkennung und Überwachung von Dürren sehr wichtig. Fernerkundungsmethoden bieten die effektivste Möglichkeit, die Auswirkungen von Dürren auf die terrestrischen Ökosysteme zu bewerten. Wir nutzen die Hauptvorteile der Satellitenbeobachtung - eine große räumliche Abdeckung bei hohem räumlichen Detailgrad und eine nahezu kontinuierliche Datenverfügbarkeit für die Analyse von Dürregefahren und Vulnerabilität.

 

WASSERVERFÜGBARKEIT

Die Verwendung von Radar-Satellitendaten mit hoher zeitlicher Auflösung ermöglicht es, die Wasserverfügbarkeit in Reservoirs und Feucht-gebieten zu überwachen. Wöchentliche Veränderungen des Auftretens von Ober-flächenwasser, der Häufigkeit und Dynamik können so abgebildet werden. Die Beispiel-karte zeigt die maximalen Wasserstände des Theewaterskloof Dam (Südafrika) über 3 Jahre sowie den Wasserstand am 25. Februar 2018. Aufgrund einer schweren Dürre lag die Restkapazität des Damms zu diesem Zeitpunkt nur noch bei 10,9%. Die Verknüpfung satellitengestützter Informationen mit Wasserpegelmessungen, Niederschlagsdaten und Wasserverbrauchsraten hilft, kritische Situationen in der Wasserversorgung frühzeitig zu erkennen.

SAISONALE VERÄNDERUNGEN

PHÄNOLOGIE SICHTBAR MACHEN

Die neue Generation der Satellitenkonstellationen bietet dichte Bildzeitreihen. Damit ist es erstmals möglich, die Phänologie unterschiedlicher Pflanzen zu untersuchen und Indikatoren für die Saisonalität abzuleiten. Durch die Visualisierung von Zeitreihen von Phänologien können verschiedene Pflanzenmerkmale, Gemeinschaften und Bedingungen in natürlichen und naturnahen Gebieten analysiert werden. In landwirtschaftlich genutzten Flächen kann die Vegetationsperiode detailliert verfolgt werden, indem Informationen über Beginn und Ende der Vegetationsperiode, Wachstumsphase und Vorbereitung der Ackerflächen bereitgestellt werden. Die Verfolgung der Phänologie von Pflanzen ermöglicht ein besseres Verständnis der natürlichen Prozesse und ihrer Wechselwirkungen.

Beratung

    Bei unseren Dienstleistungen stehen Qualität, technologische Exzellenz und Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Um mehr zu erfahren, wählen Sie bitte ein Thema aus - wir helfen Ihnen gerne weiter.