Waldmonitoring

Waldüberwachung


RSS verwendet modernste Satellitentechnologie und Datenanalysemethoden, um belastbare Informationen über die globalen Wälder zu liefern. Diese Dienstleistungen umfassen unter anderem Monitoring, Reporting und Verifizierung (MRV) im Rahmen des REDD+ Kontexts (Reduzierung von Emissionen aus Entwaldung und Degradierung) und der Biomasse sowie der CO2-Bilanzierung. Wir sind auch spezialisiert auf die Kartierung von Waldtypen und Waldschäden.

REDD+

Wälder sind Biodiversitäts-Hotspots, speichern große Mengen an Kohlenstoff in ihrer ober- und unterirdischen Biomasse und bieten der lokalen Bevölkerung verschiedene Ökosystem-Dienstleistungen. Intensivierung der Landnutzung und eine nicht nachhaltige Forstwirtschaft tragen jedoch zu erheblichen Schäden des Waldökosystems bei und steigern Treibhausgas-emissionen. Das UN REDD+-Programm zielt darauf ab, die Emissionen aus Entwaldung und Walddegradierung zu reduzieren und zielt auf den Schutz der Waldressourcen ab.

Neben UN-REDD+ sind freiwillige Kohlenstoffmärkte entstanden, die finanzielle Anreize für eine nachhaltige Forstwirtschaft bieten. RSS hat sich seit Beginn der CO2-Bilanzierung an REDD+ Projekten und ähnlichen Klima/Waldprojekten beteiligt und technisch unterstützt. Die Aktivitäten reichen von der technischen Beratung der Waldbeobachtung und der Entwicklung von MRV-Methoden bis hin zum Kapazitätsaufbau der lokal beteiligten Behörden und Institutionen.

ENTWALDUNG & DEGRADIERUNG

Unser Monitoring-Ansatz, der hochauflösende optische und Radar-Satellitendaten synergetisch nutzt, identifiziert den aktuellen Zustand der Wälder, das Ausmaß und die Dichte der Waldbedeckung und deren Veränderungen im Laufe der Zeit. Es werden historische Trends der Entwaldung und Degradierung abgeleitet, die mit aktuellen und zukünftigen Aktivitätsdaten verglichen werden können. Die daraus resultierenden Datensätze bilden die Grundlage für REDD+ und Carbon Accounting-Projekte sowie für Waldschutz- und Aufforstungsmaßnahmen.

AUSWIRKUNGEN VON FEUER

Waldbrände betreffen jedes Jahr Millionen Hektar Tropenwald. Wiederkehrende Brände verursachen eine sukzessive und unumkehrbare Verschlechterung des Waldökosystems.

Wir nutzen die Fernerkundung, um die Auswirkungen der Brände auf das Ökosystem und auf die Biodiversität räumlich und zeitlich zu bewerten. Waldbrände verändern die Zusammensetzung der Waldvegetation, indem sie bestimmte Arten unterdrücken und andere Arten fördern. Nachfolgende Brände können mit erhöhter Geschwindigkeit und Intensität brennen und eine höhere Baumsterblichkeit verursachen. Forstmanager können Daten über die Auswirkungen von Bränden und deren Häufigkeit nutzen, um die Brandbekämpfung zu verbessern und die Waldbewirtschaftung anzupassen.

WALDDIVERSITÄT

WALDTYPEN

Verschiedene Waldtypen erfordern unterschiedliche Bewirtschaftungs- und Schutzmaßnahmen. Die dominanten Baumarten und die Verbreitung der Baumgemeinschaften sind oft unbekannte Variablen bei der Planung von Waldressourcen oder der Unterstützung des Schutzgebietsmanagements. Durch die Verwendung multitemporaler Satellitendaten können verschiedene Phänologien von Baumarten abgeleitet werden. Durch die Kombination dieser Informationen mit digitalen Gelände- und Oberflächenmodellen sowie Waldstrukturparametern können Waldtypen mit hoher Detailgenauigkeit kartiert werden.

BEWERTUNG VON FORSTBIOMASSE

SAR-basierte Biomasse Abschätzung

Mit den neuesten SAR-Satelliten-sensoren (Synthetic Aperture Radar), wird eine wolkenunabhängige, großflächige Überwachung der oberirdischen Biomasse (AGB) aus dem All möglich. Sentinel-1 und insbesondere ALOS PALSAR eignen sich um selbst kleine Biomassevariationen und -veränderungen zu identifizieren. SAR-Daten entfalten ihr volles Potenzial, wenn sie mit LiDAR-Daten und Waldbestandsdaten kombiniert werden, um präzise Waldbiomasse- und Kohlenstoff Abschätzungen durchzuführen. Es kann REDD+ Projekte, Waldschutzmaßnahmen, nachhaltige Waldbewirtschaftung und Aktivitäten zur Verbesserung der Kohlenstoffvorräte in Wäldern unterstützen.

LiDAR basierte Biomasseschätzung

Unsere LiDAR-Expertise bietet Ihnen von der Flugvermessungsplanung über die DSM/DTM-Extraktion bis hin zur Lieferung von Sekundär-produkten (z.B. Biomasse- und Kohlenstoff-dichtekarten) alles aus einer Hand. Mit Genauigkeiten im Zentimeterbereich ermöglicht das Laserscanning die Erstellung präziser Waldoberflächen- und Biomass-Modelle. Derivate dieser Modelle beinhalten Informationen über Kohlenstoffvorräte und Emissionsflüsse, die Studien im Rahmen des High Carbon Stock (HCS)-Verfahrens und nachhaltige Forstwirtschaft unterstützen.

Die LiDAR-Technologie "sieht" durch Vegetationsschichten hindurch und beurteilt so genau die dreidimensionale Struktur von Bäumen. Diese Produkte zeigen Veränderungen in der Vegetationsstruktur und der Biomasse mit einem beispiellosen Grad an Genauigkeit.

Beratung

    Bei unseren Dienstleistungen stehen Qualität, technologische Exzellenz und Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Um mehr zu erfahren, wählen Sie bitte ein Thema aus - wir helfen Ihnen gerne weiter.