Research

August 5, 2020

News

August 5, 2020

ESA selected RSS’ marine plastic idea on the Open Space Innovation Platform and kicked-off an Early Technology Development project

Last year, ESA asked via the Open Space Innovation Platform for innovative ideas to detect and track marine plastic litter using satellites. Marine litter is one […]
Juli 22, 2020

News

Juli 22, 2020

New publication on SDG reporting in Remote Sensing of Environment

Wetland extent tools for SDG 6.6.1 reporting from the Satellite-based Wetland Observation Service
Juni 5, 2020

News

Juni 5, 2020

Two new publications on food security in Africa

März 31, 2020

ENVIRONMENTAL MONITORING

März 31, 2020

New Striga weed mapping mechanism developed for Africa

In collaboration with the International Centre of Insect Physiology and Ecology (icipe) in Nairobi (Kenya) and within a BIOVISION funded project, RSS has developed a satellite-based […]
Januar 10, 2020

ENVIRONMENTAL MONITORING

Januar 10, 2020

New, spatially transferable method to map drought using remote sensing

RSS published a spatially explicit and transferable approach to mapping drought with remote sensing this month. All the model’s input variables are available at no cost […]
September 22, 2019

Research

September 22, 2019

Bewertung der Auswirkungen von Maßnahmen im Bereich Payment for Ecosystem Services

Das IMPACTED-Projekt zielt darauf ab, zu verstehen, wie agroforstliche Systeme Kohlenstoffvorräte binden. Projektbezogene Agroforstflächen wurden im Rahmen eines Projektanreizprogramms Payments for Ecosystem Services (PES) in der Provinz Sofala in Mosambik eingerichtet. Die PES ist eine Strategie zum Aufbau von Vermögenswerten für den Landschaftsschutz und die Bekämpfung des Klimawandels, die zunehmend als praktikable Landnutzungsoption im ländlichen Afrika angesehen wird.
Mai 6, 2019

Research

Mai 6, 2019

Die Erdbeobachtung kann die öffentliche Gesundheit unterstützen

Der Klimawandel hat sich als ein wichtiger Risikofaktor für die globale öffentliche Gesundheit herausgestellt, der allein agiert oder die Auswirkungen der breiten Palette der gut untersuchten unmittelbaren und mittelbaren Gesundheitsfaktoren verändert. Eine von der DFG geförderte Forschungsgruppe im Bereich Public Health untersucht, wie die Wettervariabilität drei wichtige klimasensitive Gesundheitsergebnisse beeinflusst: (i) Unterernährung im Kindesalter, (ii) Malaria und (iii) Hitzestress.
Juni 6, 2018

Research

Juni 6, 2018

GlobeDrought – Großflächige Identifizierung von Dürregefahr, Vulnerabilität und Risiko

Dürreereignisse stellen eine Bedrohung für die Ernteerträge dar, können sozioökonomische Auswirkungen haben, wie z.B. ein geringeres Einkommen der Landwirte, und können sogar zur Notwendigkeit einer internationalen Nahrungsmittelhilfe führen. GlobeDrought kombiniert räumlich eindeutige, historische Informationen über Dürregefahr, Exposition und Anfälligkeit aus meteorologischen, landwirtschaftlichen, hydrologischen und sozioökonomischen Quellen, um zuverlässige und umfassende Informationen über Dürrerisiken auf globaler Ebene bereitzustellen.
April 25, 2018

Research

April 25, 2018

Brandflächenkartierung mit Sentinel-1 SAR-Zeitreihe

Das ESA Fire CCI-Projekt konzentriert sich auf die Entwicklung einer langen Zeitreihe von verbrannten Flächen, die aus Multisensor-Satellitendaten aufgebaut ist. Sie ist Teil der Klimaschutzinitiative (CCI) der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Als Projektpartner erstellte RSS die ersten räumlichen Schätzungen der verbrannten Fläche für das brandgefährdete Jahr 2015 unter Verwendung von hochauflösenden Sentinel-1 SAR-Bildern.